Schlacht-Modus kehrt zurück

Mario Kart 8 Deluxe überholt am 28. April auf der Switch

Mario Kart 8 Deluxe

Mario Kart 8 Deluxe

Das rasanteste Kartrennen der Videospielgeschichte geht ab 28. April in eine neue Runde. Exklusiv auf der neuen Konsole Nintendo Switch erscheint Mario Kart 8 Deluxe. Wer schon vorab einen Blick auf den neuesten Ableger der Mario Kart-Reihe werfen möchte, bekommt erste Eindrücke in einem neuen Trailer.

Gleich mehrere Nintendo-Freunde können sich mit Mario Kart 8 Deluxe in spannende Rennen stürzen - entweder auf einer Switch im Tischmodus, zu viert im TV-Modus oder zu acht im Multiplayer. In Mario Kart 8 Deluxe liefern sich die beliebtesten Helden aus dem Super Mario-Universum einmal mehr packende Kartrennen. Die Wettkämpfe finden im Pilzkönigreich und anderen bunten Spielwelten statt.

Wie gewohnt dürfen sich die Rivalen dabei mit witzigen Items gegenseitig austricksen. Der Stern etwa macht seinen Besitzer für kurze Zeit unbesiegbar, während der berüchtigte Stachi-Panzer den Spitzenreiter attackiert. Zusätzlich angeheizt wird die wilde Renn-Action durch die Anti-Gravitationskraft, die es den Spielern zum Beispiel erlaubt, an Hauswänden entlang oder Wasserfälle hinauf zu rasen oder ihre Gegner kräftig anzuschubsen.

Mario Kart 8 Deluxe

Mario Kart 8 Deluxe
Mario Kart 8 Deluxe
48 Strecken, 42 Charaktere
Kart-Neulinge können mit Hilfe der neuen "Schlau-Steuerung" ganz einfach die Spur halten. Joy-Con-Lenkrad-Paare sind ab dem 28. April im Handel erhältlich. Wer den Zündschlüssel in Mario Kart 8 Deluxe umdreht, dem stehen sofort 48 Rennstrecken offen. Dazu kommen fünf Geschwindigkeitsklassen, einschließlich des herausfordernden gespiegelten 150-ccm-Rennens und des ultra-schnellen 200-ccm-Rennens.

Außerdem dürfen die Spieler ihre Kartpiloten nun unter 42 der beliebtesten Charaktere auswählen, darunter auch einige wiederkehrende Fan-Favoriten früherer Ableger wie König Buu Huu, Knochentrocken oder Bowser Jr. Auf alle, die sich besonders viel zutrauen, wartet Gold-Mario, der in sämtlichen 200-ccm-Rennen antritt. Auch die Spieler selbst dürfen sich in Gestalt ihrer eigenen Mii-Charaktere hinters Lenkrad klemmen. Weitere Neulinge in der Rennspiel-Serie sind der Inkling-Junge und das Inkling-Mädchen aus dem kommenden Splatoon 2. Sie bringen neue Fahrzeugteile mit und steuern die neue Rennpiste Dekabahnstation zum Schlacht-Modus bei.

Die neue Konsole: Nintendo Switch

Die neue Konsole: Nintendo Switch
Die neue Konsole: Nintendo Switch
Schlacht-Modus und Multiplayer-Spaß
Apropos Schlacht-Modus: Er wurde für Mario Kart 8 Deluxe komplett überarbeitet und erweitert. Dort können die Spieler nun zwischen acht unterschiedlichen Strecken wählen, wovon einige aus vorherigen Ablegern wie beispielsweise Mario Kart 7 stammen. Neben der Ballonschlacht sorgen auch die Spielmodi Bob-omb-Wurf und Insignien-Diebstahl aus Mario Kart Double Dash!! für Spaß und Action. Und die Fans von Mario Kart Wii dürfen sich auf die Rückkehr des Modus Münzenjäger freuen.
Ted wird geladen, bitte warten...
Für gute Laune sorgt zudem der neue Modus Räuber und Gendarm. Dem Multiplayer-Spaß sind in Mario Kart 8 Deluxe kaum Grenzen gesetzt. Nintendo Switch eröffnet den Fans vier verschiedene Möglichkeiten zum Spielen:
• Mit einer einzigen Nintendo Switch können bis zu vier Spieler um die Wette rasen, entweder im TV-Modus, in dem sie sich dank Splitscreen gegenseitig im Auge behalten oder im Tisch-Modus, in dem sie die Konsole mit Hilfe des integrierten Aufstellers vor sich platzieren.
• Online können sich zwei Freunde, die eine Nintendo Switch gemeinsam nutzen, mit weiteren Nintendo-Fans aus aller Welt in 12-Spieler-Rennen messen.
• Bis zu acht Kartpiloten können ihre Nintendo Switch-Konsolen über die lokale, kabellose Verbindung zusammenschließen und sich im Tisch-Modus heiße Rennen liefern.
• Im TV-Modus lassen sich zudem zwei bis zwölf Konsolen via LAN-Party miteinander verbinden. Jede Nintendo Switch kann dabei von einem oder zwei Spielern genutzt werden. Jede Konsole benötigt dabei ihren eigenen, separat erhältlichen LAN-Adapter.

Ihre Meinung