Schönheit kennt keine Größe

Darum wird #ImNoAngel zum neuen Netz-Trend

#ImNoAngel

#ImNoAngel

Wundern Sie sich, warum Ihre Timeline derzeit viele Fotos mit dem Hashtag #ImNoAngel ausspuckt? Die Fotos, die statt Magermodels lieber kurvige Frauen zeigen, sieht sich als Gegenpol zu Werbungen im Stil von Victoria's Secret. Und sie will zeigen, dass Schönheit keine (Kleider)Größe kennt.

In Österreich trägt die durchschnittliche Frau Größe 40, in Amerika 42 - in Werbungen gibt es aber kaum Models mit Kleidergrößen über 36 zu sehen. Das ist genau der Grund, wieso die #ImNoAngel-Kampagne des Dessous-Herstellers Lane Bryant momentan einschlägt wie eine virtuelle Bombe. Was nämlich eigentlich als Promo für die Dessous-Linie "Cacique" gedacht war, wird zum Statement von kurvigen Frauen im Netz.
Gleichzeitig bat auch Fotografin Cass Bird kurvige Frauen vor die Kamera und lieferte ein tolles Foto-Shooting mit den Models ab. Und endlich reagierte auch die Mode-Welt, die Kampagne fand Eingang in Zeitschriften wie der "Vogue" und "Paper".

Ihre Meinung