Autorin wird wüst beschimpft

Verfassungsschutz ermittelt wegen Hetze gegen Sargnagel

Stefanie Sargnagel Bachmannpreis 40. Tage der deutschsprachigen Literatur

Stefanie Sargnagel

Mehr Fakten
Stefanie Sargnagel Bachmannpreis 40. Tage der deutschsprachigen Literatur

Stefanie Sargnagel

Ein Kommentar der "Kronen Zeitung" über ein satirisches Tagebuch von Stefanie Sargnagel hat im Internet Wellen des Hasses gegen die Autorin ausgelöst. Nun ermittelt sogar der Verfassungsschutz.

Hasspostings, Facebook-Sperre, Facebook-Entschuldigung und nun der Verfassungsschutz: In den vergangenen Tagen haben sich die Ereignisse um Stefanie Sargnagel überschlagen. Weil eine Zeitung kritisiert hatte, dass die Baskenmützen-Trägerin für eine Literaturreise Förderung bezog, posteten Hunderte ihren Unmut über die Autorin im Netz - und überschritten dabei nicht nur die Grenzen des guten Geschmacks, sondern auch die der freien Meinungsäußerung.

Nun bestätigte die Polizei, dass wegen Morddrohungen und Hetze ermittelt wird. Zunächst hatte es geheißen, dass dafür eine Anzeige durch die Autorin nötig sei. Nun dürfte das Ausmaß der Hasspostings derart gewachsen sein, dass der Verfassungsschutz aktiv wurde.

Ihre Meinung

Diskussion: 4 Kommentare