Experten-Wissen

devolo beantwortet Fragen der "Heute"-Leser zu Smart Home

Smart Home: Die Antworten auf die Fragen der "Heute"-Leser

Smart Home: Die Antworten auf die Fragen der "Heute"-Leser

Mehr Fakten
Smart Home: Die Antworten auf die Fragen der "Heute"-Leser

Smart Home: Die Antworten auf die Fragen der "Heute"-Leser

Zahlreiche Fragen haben die "Heute Digital"-Redaktion zum Thema Smart Home erreicht. Was ist das genau? Warum soll ich meine Wohnung smart machen? Und wie sicher ist das? Das sind nur einige der brennendsten Fragen der Leser. Wir haben sie an ein Unternehmen weitergeleitet, das die Antworten kennen muss: devolo, einer der Weltmarktführer bei Heimvernetzung, steht Rede und Antwort.

Heute Digital: Was ist ein Smart Home und wie funktioniert es?
devolo: "Smart Home" ist der Oberbegriff für das intelligente, vernetzte Zuhause. Sprich: Haustechnik, Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte, die über das Internet ferngesteuert und automatisiert werden können. Konkret wird hier "Smart Home" als Synonym für Hausautomatisierung verwendet.

Ist es sinnvoll, ein ganzes Haus oder eine ganze Wohnung mit Smart Home Technologie auszustatten? Oder ist es sinnvoller, den Bedarf wie Alarmanlagen und Heizungssteuerungen zu erfassen und so Teilstücke der Räumlichkeiten auszurüsten?
Ein "Smart Home" muss einen echten Mehrwert und Nutzen für die Bewohner haben. Sie entscheiden, mit welchen Geräte sie künftig ihr Zuhause steuern und automatisieren möchten. Dies können einzelne Räume und Etagen oder einzelne Funktionsbereiche wie die Heizkörpersteuerung oder eine Alarmanlage mit App-Steuerung sein.

Wir von devolo empfehlen, mit einem Teilbereich zu beginnen. Das kann ein einzelnes Zimmer sein oder ein Teilbereich der Haustechnik wie zum Beispiel die Heizungssteuerung. Später kann man dann etappenweise die restlichen Zimmer oder Bereiche smart vernetzen.

Welche Fehler kann ich machen, wenn ich mein Heim Smart mache?
Wichtig ist, in ein zukunftssicheres Smart Home zu investieren, dessen Bedienung möglichst einfach ist. Deshalb legen wir höchsten Wert auf die Entwicklung der intuitiven Home Control-Software. Zudem sollte die Wahl auf ein System fallen, dass möglichst andere Smart Home-Marken integriert, damit man zur Haussteuerung nicht vier oder fünf verschiedene Apps benutzen muss, sondern die Geräte kompatibel sind.

Wie zuverlässig funktioniert die Smart Home Technologie beziehungsweise wie störanfällig ist sie?
Der häufigste Grund einer Störung des Smart Home ist, dass die Internetverbindung nicht zur Verfügung steht. Und genau darin unterscheiden sich die meisten Systeme: Kann ich das Smart Home noch bedienen, wenn das Internet einmal ausfällt?

Home Control kann beispielsweise nach wie vor gesteuert werden, wenn das Internet einmal nicht funktioniert. Auf diese Funktion sollte man beim Kauf eines Smart Home-Systems achten. Wichtig ist auch der Funkstandard. Beispielsweise hat sich Z-Wave als sehr stabiler und reichweitenstarker Funkstandard bewiesen.

Wie sicher sind meine Daten – einerseits gegenüber Nachbarn, andererseits gegenüber der Kommunikation mit Servern der Unternehmen?
devolo Home Control wird intern und extern durch unabhängige Experten regelmäßig getestet. Deshalb verlieh AV-Test, das führende europäische Sicherheitslabor, Home Control auch die Bestnote "Sehr guter Schutz". Bei Home Control ist die Datenkommunikation stark geschützt. Vor allem vor dem beabsichtigten oder auch unbeabsichtigten Zugriff durch Nachbarn.

Jede Home Control-Komponente tauscht einen individuellen Sicherheitsschlüssel mit der eigenen Zentrale aus. Damit ist das System gesichert. Zusätzlich ist die Kommunikation zwischen der Home Control-Zentrale und der deutschen mydevolo-Cloud verschlüsselt. Und wenn ein Nutzer die Kommunikation zwischen seiner Home Control-Zentrale und der mydevolo-Cloud abschalten möchte, ist das bei unserem System problemlos möglich. Unsere Kunden haben hier die freie Wahl.

Wie gut bin ich mit einem Smart Home für die Zukunft gerüstet? Muss ich Angst haben, dass die Technologie in zwei Jahren wieder veraltet ist?
Interessierte Kunden sollten sich für einen der bekannten Funkstandards entscheiden. Beispielsweise ist Z-Wave der weltweite Standard mit der größten Geräteauswahl. Aktuell sind mehr als 1.000 verschiedene Z-Wave-Geräte verfügbar. Damit ist gesichert, dass die Geräte auch in vielen Jahren noch benutzt werden können und miteinander kompatibel sind.

Gibt es versteckte Kosten, etwa monatliche Gebühren, über die ich als Nutzer Bescheid wissen muss?
Nutzer sollten vor dem Kauf genau auf diesen Punkt achten und den Verkäufer gezielt nach den monatlichen Kosten fragen. Beim Einsatz von devolo Home Control fallen jedoch keine monatlichen Nutzungskosten an. Das gilt für die Home Control-App und das mydevolo-Onlineportal. Wir haben auf eine transparente wie einfache Preisgestaltung geachtet: Keine monatlichen Nutzungskosten.

Wie groß muss mein Technik-Wissen sein, um meine Wohnung selbst zum Smart Home zu machen?
Im Markt gibt es unterschiedlichste Systeme. Manche benötigen Expertenwissen und sollten von einem Fachmann installiert werden. Andere Systeme, wie Home Control, sind einfach zu bedienen. Die Bedienungsanleitung und einfache Video-Anleitungen nehmen den Nutzer an die Hand und erläutern Schritt-für-Schritt wie die Geräte installiert werden sollen. Die Erstinstallation der Home Control-Zentrale ist in wenigen Minuten erledigt.

Welche Voraussetzungen wie Anschlüsse oder Dienste benötige ich, um ein Smart Home betreiben zu können?
Ganz einfach: Ein Internetanschluss und die Home Control-Zentrale sind die Voraussetzung für die Installation - mehr nicht.

Welche Geräte kann ich über Smart Home Funktionen steuern?
Die Auswahl an smarten Geräten ist sehr groß und die Anwendungsszenarien sind zahlreich. Gemeinhin unterscheidet man drei große Home Control-Bereiche: Energiesparen, Komfort und Lichtsteuerung sowie Sicherheit. Für diese Einsatzbereiche gibt es viele Home Control-Bausteine, wie zum Beispiel Heizkörperthermostate, intelligente Steckdosen, Bewegungsmelder und Alarmsirenen.

Letztlich entscheidet der Kunde, welche Bereiche seines Zuhauses smart vernetzt werden sollen. Dementsprechend kauft er genau die Geräte, die seine vier Wände sinnvoll automatisieren und smart machen. 

Können mehrere Familienmitglieder/Bewohner die Smart Home Funktionen unabhängig voneinander nutzen?
Ja, das ist problemlos über die Einstellung "Mitbenutzer" möglich. Das kann mit wenigen Klicks eingestellt werden.

Wie kompliziert ist es, mit wenigen Smart Home Komponenten zu starten und später weitere hinzuzufügen?
Der einfache Einstieg gelingt mit dem Home Control-Starter Paket. Installiert wird zunächst die Zentrale und dann können später weitere Komponenten hinzugefügt werden. Ganz so wie es der Nutzer wünscht. Ein weiterer Vorteil: Man muss nicht alle Komponenten auf einmal kaufen, sondern kann in Ruhe überlegen, welche Bereiche des Zuhauses vernetzt werden sollen und später weitere Home Control-Bausteine nachkaufen.

Worin liegen die großen Vorteile eines Smart Homes gegenüber einem nicht smarten Home? Warum sollte ich ein Smart Home nutzen?
Die drei wichtigsten Bereiche sind: Mehr Komfort, mehr Sicherheit und einfaches Energiesparen. Eine intelligente Lichtsteuerung bietet ein Plus an Komfort. Beispielsweise beim Fernsehabend oder eine angenehme Morgenbeleuchtung zum Aufwachen. Mehr Sicherheit durch Wassermelder als Überschwemmungswarner oder eine Alarmsirene, die unerwünschte Eindringlinge abschreckt.

Einfaches Energiesparen durch Zeitschaltungen der Heizkörperthermostate ist ein weiteres Anwendungsbeispiel. Auch ist mit Home Control die Fernsteuerung des Zuhauses möglich: Habe ich das Licht ausgeschaltet? Ist die Alarmanlage aktiviert? Mit Home Control steuere ich das Smart Home einfach per App und ich werde per Nachricht auf meinem Smartphone informiert, wenn Zuhause etwas passiert. Dann kann ich auch aus der Ferne noch eingreifen oder Nachbarn bitten, einmal nach dem Rechten zu sehen.

Mit wie vielen Endgeräten kann ich mein Smart Home steuern?
Das ist je nach Anbieter unterschiedlich. Mit einer Home Control-Zentrale können bis zu 232 Home Control-Bausteine verbunden werden.

Wie hoch ist der Betriebs- und Wartungsaufwand eines Smart Home Systems?
Nach der Installation ist der Wartungsaufwand gering. Sicherlich wird man jedoch im Laufe der Zeit seine Kenntnisse weiterentwickeln und auch neugierig sein, um das Zuhause noch mehr zu automatisieren. Das ist mit Home Control möglich und das macht auch die Flexibilität des Systems aus.

devolo GigaGate ausprobiert

devolo GigaGate
devolo GigaGate

Ihre Meinung