Wiederauferstehung einer Marke

Die neue Alpine erblickt das Licht der Welt

ALPINE A110

Mehr Fakten

Neuer Alpine A110

ALPINE A110

1995 wurde die Marke Alpine von Renault eingestellt - 2017 kommt der erste Sportwagen der französischen Kultmarke wieder: Der A110 wurde am Dienstag am Genfer Autosalon erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

In den 1960er und 70er Jahren machte Alpine vor allem mit seinen Erfolgen im Rallyesport auf sich aufmerksam und produzierte Sportwägen mit lässigem Design. Daran erinnert auch der neue, nur 1,25 Meter hohe und und 4,18 Meter lange A110. 

Wie es sich für einen Sportwagen gehört, hat der neue Alpine über die Hinterradachse von einem 1,8-Liter-Vierzylinder mit Turbolader angetrieben. Der leistet 252 PS bei nur 1.080 Kilogramm Gesamtgewicht, muss also pro PS nur 4,2 Kilo anschieben. Somit gelingt der Sprint von Tempo 0 auf 100 in nur 4,5 Sekunden.

Außerdem entwickelte Renault für den stylishen A110 ein eigenes 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und bietet drei Fahrmodi - von normalem Straßenverkehr bis zum Einsatz auf der Rennstrecke.

Wer jetzt einen haben will, muss sich aber leider gedulden. Die "Première Edition", also die erste Serie mit 1.955 Fahrzeugen, war innerhalb von nur fünf Tagen ausverkauft. Zwar können bereits weitere Exemplare über eine App vorbestellt werden, doch die werden erst 2018 bei ihren Besitzern sein. Der vorläufige Preis für Österreich beträgt 62.050 Euro, wird aber noch Mitte April endgültig festgesetzt.




 

Ihre Meinung