Fahrbericht

So fährt sich der neue BMW X6

BMW X6

BMW X6

Mehr Fakten
BMW X6

BMW X6

Der neue BMW X6 ist noch dynamischer, aber auch sparsamer geworden. Wir konnten schon on- und offroad erste Fahreindrücke sammeln.

BMW hat mit dem X6 das Segment der SUV mit Coupé-Charakter begründet und damit auch gleich einen weltweiten Erfolg gelandet. Ab 6. Dezember kommt nun die zweite Generation zu den Händlern, die sich jetzt harmonischer präsentiert als der Vorgänger.
Die Frontpartie ist dabei etwas bulliger geworden, während das Heck an Eleganz gewonnen hat und graziler geworden ist.

Mehr Platz als bisher
Trotz noch dynamischerer Linienführung bietet der neue X6 mehr Platz als die erste Generation und hat ein Kofferraumvolumen von 580 Liter, welches auf bis zu 1.525 Liter erweitert werden kann.

BMW X6 Fahrbericht

BMW X6 in Action
Der neue BMW X6....
Innen erkennt man dann bei der Armaturenlandschaft die Verwandtschaft zum X5 sehr deutlich, es gibt auch alle bekannten Ausstattungshighlights des neuen X5 im neuen X6, wie etwa den adaptiven Tempomat mit Stauassistent, einen Spurhalteassistent, die Fußgängererkennung und vieles mehr.

 Zum Start im Dezember wird es den X6 als X6 xDrive 50i mit 450 PS (330 kW) um 100.950,- Euro, als X6 xDrive 30d mit 258 PS (190 kW) ab 74.500,- Euro und als X6 M50d mit 381 PS (280 kW) ab 101.500,- Euro geben.

Anfang 2015 kommen dann noch der X6 xDrive 35i mit 306 PS (225 kW) ab 79.950,- Euro und der X6 xDrive 40d mit 313 PS (230 kW) ab 81.400,- Euro hinzu.

Bessere Ausstattung serienmäßig an Bord
Alle X6 Modelle verfügen jetzt serienmäßig über eine 8-Gang-Automatik, 19" Alufelgen, Bi-Xenon-Scheinwerfer, eine automatische Heckklappenbetätigung, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, Lederausstattung, das Sicherheitspaket "Driving Assistant" und BMW ConnectedDrive.

Wir konnten jetzt schon in Tirol erste Fahreindrücke mit dem X6 xDrive 30d und dem X6 xDrive M50d sammeln.

Wer sich keinen Sportwagen erwartet, der wird schon mit dem 258 PS (190 kW) starken X6 xDrive 30d einen idealen Partner finden. Er sprintet in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bis zu 230 km/h schnell.

Dabei lässt er sich auch sehr leichtfüßig bewegen und man merkt zu keinem Zeitpunkt, dass man mit einem großen SUV unterwegs ist.

Sportwagen-Feeling im X6 xDrive M50d
In Sportwagen-Regionen kommt man dann mit dem X6 xDrive M50d, der mit 381 PS (280 kW) aufwarten kann. In nur 5,2 Sekunden werden die über 2 Tonnen Fahrzeuggewicht von 0 auf 100 km/h beschleunigt, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h elektronisch limitiert.

Im Vergleich zum Vorgänger ist der neue X6 xDrive M50d aber auch noch sparsamer geworden und soll mit 6,6 Liter pro 100 Kilometer auskommen, womit er um 14% sparsamer als bisher ist.

Mit der Dynamic Performance Control und der aktiven Wankstabilisierung Dynamic Drive ausgestattet, erlaubt der X6 eine Fahrdynamik, die man keinesfalls von einem so großen SUV erwarten würde.

Allradantrieb sorgt für beste Traktion
Dank dem xDrive-Allradantrieb kommt man dann auch auf Schnee und abseits befestigter Straßen gut voran. Die direkte Lenkung kann im Fahrbetrieb ebenfalls überzeugen.

Mit der Bergabfahrhilfe kann man dann auch steile Hänge mit einer zuvor gewählten Geschwindigkeit bequem bergab fahren, die Elektronik verschiebt hier die physikalischen Grenzen weiter nach Außen, wenngleich diese natürlich nicht aufgehoben werden und auch ein X6 in Schräglage kommen kann.

Via Fahrerlebnisschalter kann man dann zwischen den Fahrmodi "Comfort", "Sport", "Sport+" und "EcoPro" wählen.

Der neue BMW X6 ist ein in jede Richtung gelungenes Fahrzeug und kann nicht nur mit einem sehr dynamischen und harmonischen Design glänzen, sondern zeigt sich auch als Allroundtalent mit gutem Platzangebot.

Stefan Gruber, autoguru.at

Leser-Upload

Ihre Meinung