Comeback der "Kelly Family"

"Totale Aufopferung, ich kannte es nicht anders"

Kelly Family "We Got Love": Angelo (li.)

Kelly Family "We Got Love": Angelo (li.) (© Universal/Helen Sobiralski)

Lange Haare, lange Pause - am 25.3. ist die singende Familienpackung mit CD und Tour aber endlich zurück. Wir haben mit Angelo über alte Zeiten und die neue "Kelly Family" gesprochen.

"Heute": Ganz ehrlich, wie knapp war es, dass das Projekt Comeback scheitert?
Angelo Kelly: "Knapp, immer wieder. Seit zehn Jahren tragen wir alle die Idee mit uns herum. Uns wieder zu committen, war ein echtes Risiko. Dann fixierten die eine Show am 19.5. in der Westfalenhalle, allein das war schon ein kleines Wunder. Jetzt die CD, dann die Tour." 
"Heute": Aber die Familienpackung ist nicht komplett.
Kelly: "Nein, Paddy und Maite sind nicht dabei. Was schade ist, denn sie wünschten es sich genauso. Letztendlich wollten sie sich aber nicht verpflichten. Die Tür für die Konzerte steht ihnen aber nach wie vor offen."
"Heute": "An Angel" singen Sie mit Ihrer Tochter Emma. Weiß sie, was dieser Song für Sie und Ihren Erfolg bedeutete?
Kelly: "Klar, sie kennt ihn, aber für mich war die Hemmschwelle riesig. Ich selbst hab den Song jahrelang nicht gesungen. Ich wusste nur: Wenn er auf die CD kommt, dann neu. Zu Weihnachten haben wir musiziert, Emmas Version hat mich berührt." 

"Heute": Die "alte Truppe" wieder zusammen im Studio – wie fühlte sich das an?
Kelly: "Es war ein echtes Risiko. Herantasten, schauen, die Chemie ausloten. Als Kinder sind wir in diese Nummer rein-, später aber auch wieder rausgewachsen. Wir sind jetzt eine neue 'Kelly Family'. Die, die aus Solokünstlern besteht." 

"Heute": Ihre Wallemähne, oft mit Papilloten aufgedreht, ist in mein Gedächtnis eingebrannt. Wie ist der neue Look?
Kelly: "Ohne Papilloten (lacht). Ich denke mir jetzt, mein Gott, wie bescheuert. Aber ich habe damals auf meine Familie gehört. Aufopferung auf allen Seiten, ich kannte es nur so. Es war auch nicht immer lustig, 4 bis 6 Stunden Schlagzeug am Tag zu üben." 

Cool: Am 9.3. 2018 spielt der Kult-Clan in Wien.

VIP-Bilder des Tages

22. März 2017: Tim Bendzko hat sich ein Model aus Hamburg angelacht. Zoè Brossy heißt die neue Freundin des Sängers.
22. März 2017: Tim Bendzko hat sich ein Model aus Hamburg angelacht. Zoè Brossy heißt die neue Freundin des Sängers.

Ihre Meinung