Fahndung in Deutschland

Couchsurfer Raphael K. bestahl 28 Gastgeber

Couchsurfer Raphael K. soll ein Seriendieb sein.

Couchsurfer Raphael K. soll ein Seriendieb sein.

Couchsurfer Raphael K. soll ein Seriendieb sein.

Couchsurfer Raphael K. soll ein Seriendieb sein.

Couchsurfen ist eine günstige Art zu verreisen. Im Fall von Raphael K. kam den Gastgebern diese Art der Übernachtung teuer zu stehen. Denn Raphael K. (26) soll in 28 Fällen das Vertrauen der Hausherren missbraucht und diese bestohlen haben. Die deutsche Polizei fahndet nach den mutmaßlichen Seriendieb.

Immer wieder übernachtete der skrupellose Verdächtige gratis, unter anderem nutzte er dafür die Vermittlungsdienste des prominenten Anbieters "Couchsurfing.com".

Raphael K. dürfte das Vertrauen der Gastgeber schamlos missbraucht haben. Zwischen Juli 2016 und März 2017 soll er mindestens 28 Mal Gastgeber bestohlen haben. Der 26-Jährige nahm Bankomat- sowie Kreditkarten, Handys und Laptops an sich.

Er dürfte in ganzem deutschen Bundesgebiet zugeschlagen haben, die aktuellsten Fälle in Duisburg und Kulmbach liegen erst wenige Tage zurück. Die Polizei geht davon aus, dass K. mit dem Zug durch Deutschland reist.

Der mutmaßliche Serientäter wurde bereits zur Festnahme ausgeschrieben und soll nach seiner Überführung in Untersuchungshaft genommen werden.

Täterbeschreibung:
Der Verdächtige ist 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er hat kurze dunkelblonde Haare, blaue Augen und trug zuletzt einen kurzrasierten Vollbart. Auffallendes Merkmal ist eine Narbe im Gesicht auf der linken Wange.

Ted wird geladen, bitte warten...

Ihre Meinung