Kärnten großer Gewinner

Das sind Österreichs Trend-Regionen auf Airbnb

Diese gemütliche Almhütte eines Airbnb-Gastgebers steht in Pirkachberg (Kärnten).

Diese gemütliche Almhütte eines Airbnb-Gastgebers steht in Pirkachberg (Kärnten).

Mehr Fakten

Airbnb-Bilanz 2016

Diese gemütliche Almhütte eines Airbnb-Gastgebers steht in Pirkachberg (Kärnten).
Diese gemütliche Almhütte eines Airbnb-Gastgebers steht in Pirkachberg (Kärnten).

In vielen Urlaubsregionen Österreichs ist die Nachfrage nach Unterkünften auf der Plattform Airbnb im Jahr 2016 stark angestiegen. Größter Gewinner ist Kärnten.

Das größte Wachstum auf Länderebene verzeichnete Kärnten mit einem Anstieg um 300 Prozent bei den Suchanfragen. Damit setzte sich das Land der warmen Seen vor dem Burgenland (plus 290 Prozent) durch.

Run auf das Paznauntal
Für die meisten Übernachtungen sorgten Wintersportbegeisterte, Bergsportler und Mountainbiker im Paznauntal - hier wurden dreimal so viele Übernachtungen über Airbnb gebucht wie noch im Vorjahr. Im Jahr 2016 suchten dort viermal so viele Nutzer nach Unterkünften als noch 2015.

Ebenso beliebt bei den Airbnb-Nutzern ist das Tennengebirge in den Ostalpen, das besonders bei Wanderern hoch im Kurs steht. Denn auch hier vervierfachte sich die Unterkunftssuche  auf Airbnb.

Am häufigsten wurden die Urlauber allerdings fündig, wenn sie eine Reise in die Obersteiermark planten: Es suchten nicht nur dreimal so viele Gäste nach Unterkünften, auch die gebuchten Nächte haben sich fast verdreifacht.

Tiroler Hotspot Achensee
Im Bundesland Tirol zieht es die Menschen in den letzten 12 Monaten an den Achensee, den größten See Tirols. Hier suchten die Nutzer im letzten Jahr dreimal so häufig nach Unterkünften als noch im Jahr zuvor.

Ted wird geladen, bitte warten...


 

Ihre Meinung