A380-Airbus in Zürich

Fuchs stoppt größtes Passagierflugzeug der Welt

A 380: So ein Flugzeug musste wegen einem Fuchs den Take-Off abbrechen

A 380: So ein Flugzeug musste wegen einem Fuchs den Take-Off abbrechen

A 380: So ein Flugzeug musste wegen einem Fuchs den Take-Off abbrechen

A 380: So ein Flugzeug musste wegen einem Fuchs den Take-Off abbrechen

Ein Airbus A380 der Singapore Airlines wollte am Freitag kurz vor 11 Uhr vom Flughafen Zürich nach Singapur abheben. Der Flieger hatte gerade auf Piste 16 beschleunigt, als der Kontrollturm des Flughafens Zürich ihm befahl, sofort zu stoppen.

Dies, obwohl der Flieger bereits rund 90 Kilometer pro Stunde erreicht hatte, wie "Aerotelegraph" unter Berufung auf das Unfall-Fachportal "Aviation Herald" schreibt. Der Grund: Ein Fuchs überquerte die Piste.

Vorzeitig angekommen
Der Airbus habe gebremst und sei von der Piste weggerollt. Das Flugzeug kehrte daraufhin an den Pistenanfang zurück und konnte 18 Minuten später ohne weitere Zwischenfälle starten.

Wie die NZZ berichtet, erreichte der Jet Singapur 46 Minuten vor der geplanten Ankunftszeit am Samstag um 6 Uhr Ortszeit.
Ted wird geladen, bitte warten...

Ihre Meinung

Diskussion: 2 Kommentare