Derb, billig, überbordend

"Vulgär?": Prinz Eugen lässt tief blicken

Mode mit Sprengkraft: Das Belvedere beäugt die hohe (und tiefe) Schneiderskunst.

Mode mit Sprengkraft: Das Belvedere beäugt die hohe (und tiefe) Schneiderskunst.

Mehr Fakten
Mode mit Sprengkraft: Das Belvedere beäugt die hohe (und tiefe) Schneiderskunst.

Mode mit Sprengkraft: Das Belvedere beäugt die hohe (und tiefe) Schneiderskunst.

Derb, billig, überbordend. Kurz gesagt, das Vulgäre ist der Sündenbock des guten Geschmacks. Was das für Fashion und ihre Victims bedeutet, zeigt ab Freitag eine (noch von Ex-Direktorin Agnes Husslein-Arco lancierte) Schau im prächtigen Winterpalais des Prinz Eugen.

Mithilfe von zehn Themen-Räumen treten Modetheoretikerin Judith Clark und Psychoanalytiker Adam Phillips in Dialog, zu bestaunen ist Skandalöses von der Renaissance bis Donnerstag. Mit dabei: Grelle Neon-Anzüge, Solarium- Teint, Westwoods "Tits T-Shirt" und der "faux cul" (falscher Po). Mehr: www.belvedere.at.

MD

Ihre Meinung