Leserreporter Irfan Saliev

Polizei stoppt Geisterfahrer in Wien-Ottakring

Geistergahrer Gablenzgasse

Der rote Pkw fuhr auf der Gablenzgasse stadtauswärts, die Einbahn ist aber stadteinwärts

Mehr Fakten
Geistergahrer Gablenzgasse

Der rote Pkw fuhr auf der Gablenzgasse stadtauswärts, die Einbahn ist aber stadteinwärts

Das ist gerade noch einmal gut gegangen: Ein Streifenwagen der Polizei stoppte am Freitag einen Geisterfahrer auf der Gablenzgasse in Wien-Ottakring. Der rote Pkw war stadtauswärts gegen die Fahrtrichtung unterwegs.

Die Gablenzgasse, die die Grenze zwischen dem 16. und 15. Bezirk bildet, darf eigentlich nur stadteinwärts befahren werden. Am Freitag verirrte sich gegen 13.30 Uhr trotzdem ein Autofahrer in die falsche Fahrtrichtung auf die Straße.

Auf Höhe der OMV-Tankstelle konnte er jedoch von einer Polizeistreife gestoppt werden. Gerade noch rechtzeitig, denn nur wenige Meter weiter, an der Kreuzung zur Pfenniggeldgasse hätte es sehr gefährlich werden können.

Ihre Meinung