Verzweifelte Suche

"Wer hat unsere geliebte Shelly gesehen?"

Shelly-Thumb

Mehr Fakten
Hund "SHELLY" wird vermisst

Hund "SHELLY" wird vermisst

Seit Dienstagmittag wird der Jack Russel Terrier "Shelly" von seinen Besitzern schmerzlich vermisst. Frauchen Sonja Graf ist akribisch auf der Suche nach ihrer geliebten Hunde-Dame und bitten die Bevölkerung nun um Mithilfe. Wer hat Shelly gesehen?

Die 5 Jahre alte Shelly ist am 7. März in der Donaustadt im Stadtteil Lobau entlaufen. Sie ist gechipt und auch registriert. Beim Magistrat und Animaldata ist sie bereits als vermisst gemeldet.

Leider blieben alle bisherigen Suchaktionen erfolglos. Die Besitzer befürchten nun, dass sie mitgenommen wurde. Shelly gilt als sehr menschenfreundlich und ist ein verspielter Hund. Laut Frauchen Sonja Graf reagiert sie auch auf ihren Namen.

"Kontaktieren Sie uns bitte in jedem Fall, wir sehen gerne selbst nach ob es unsere Hündin ist. Sie benötigt regelmäßige Behandlungen wegen Rückgratproblemen, sonst hat sie Schmerzen. Es treten immer wieder auch Inkontinenzprobleme auf," so der verzweifelte Hilferuf der Besitzer.

Shelly trägt ein braunes Halsband mit einer Hundepfote darauf. Zuletzt war der Jack Russel Terrier in der Lobau, in der Nähe der Vorwerkstraße unterwegs.

Für sachdienliche Hinweise steht auch ein Finderlohn bereit!

Sollten Sie Shelly gesehen haben, bitte melden Sie sich bei Frau Sonja Graf unter 0664/ 751 33 490 oder bei Herrn Bernhard Siedl; Telefonnummer: 0664/ 530 72 68

Leser-Upload

Ihre Meinung

Diskussion: 6 Kommentare