US-Autorin liegt im Sterben

Krebspatientin erstellt Dating-Profil für ihren Mann

Amy Krouse Rosenthal

Amy Krouse Rosenthal

Mehr Fakten
Amy Krouse Rosenthal

Amy Krouse Rosenthal

Ärzte geben Amy Krouse Rosenthal nur mehr wenige Tage zu leben. Die an Eierstockkrebs erkrankte US-Schriftstellerin rührt die Leser mit einem Beitrag für die "New York Times" zu Tränen. "Sie könnten meinen Mann heiraten wollen", lautet ihr Aufruf an Frauen, sich nach ihrem Ableben bei ihrem Mann Jason zu melden.

Rosenthal hat sich mittlerweile mit ihrem Schicksal abgefunden, auch wenn sie gerne noch weitere Ehejahre mit Jason verbringen würde. "Ich möchte mehr Zeit mit Jason. Ich möchte mehr Zeit mit meinen Kindern. Ich möchte mehr Zeit, um Martinis im Green Mill Jazz Club am Donnerstagabend zu trinken. Aber das wird nicht passieren. Ich bin vielleicht nur mehr einige Tage lang ein Mensch auf diesem Planeten", schreibt Rosenthal.

Mit letzter Kraft verfasste sie einen Brief, mit dem sie eine neue Frau für ihren Mann finden will. "Ich war nie auf Tinder, ... aber ich werde ein allgemeines Profil von Jason erstellen, basierend auf meiner Erfahrung, 9.490 Tage gemeinsam mit ihm in einem Haus zu leben." Sie hoffe, "dass die richtige Person das liest, Jason findet und eine andere Liebesgeschichte beginnt".

Ihr Ehepartner sei ein "absolut wundervoller Vater" und der Mann, der bei einer Ultraschalluntersuchung des Babybauches mit Blumen auftauche und gut kochen könne. Sie liebt außerdem seine Gemälde und teilt mit ihm das Hobby Musikhören.

"Wenn er sich nach einem Prinzen anhört und unsere Beziehung wie ein Märchen klingt, ist das nicht zu weit hergeholt, abgesehen von den üblichen Dingen, die passieren, wenn man zweieinhalb Jahrzehnte das Haus teilt", schwärmt Rosenthal von ihrem Partner, den sie auch nach ihrem Tod in guten Händen wissen will.

Ted wird geladen, bitte warten...

Leser-Upload

Ihre Meinung

Diskussion: 2 Kommentare