Transporter umgekippt

Hier liegen 13 Tonnen Prosciutto auf der Straße

Sattelschlepper verlor 13 Tonnen Fleisch

Die Feuerwehr bei der "Schnitzeljagd"

Mehr Fakten
Sattelschlepper verlor in Tirol 13 Tonnen Fleisch

Sattelschlepper verlor in Tirol 13 Tonnen Fleisch

Ein Sattelschlepper mit 13 Tonnen Prosciutto an Bord ist am Samstag kurz nach 2.00 Uhr in der Früh auf der Reschenstraße in Tirol umgekippt. Der Rohschinken blieb verstreut im Wald unter der Straße und auf der Straße liegen.

Weil er in einer Kurve den Leitschienen zu nahe kam, korrigierte der italienische LKW-Fahrer noch schnell. Dabei dürften die 13 Tonnen Hängefleisch im Sattelschlepper aber ins Schwanken geraten sein.

Der Lkw kippte um, das Dach wurde weggerissen. Der Schinken aus Belgien (!) blieb verstreut im Hang unter der Straße liegen. Der 46-jährige Lkw-Fahrer konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien.

Straße für Stunden gesperrt
Die Reschenstraße war nach dem Unfall stundenlang gesperrt. Der Pkw-Verkehr wurde umgeleitet. Um die Tonnen an Fleisch im unwegsamen Gelände einzusammeln, musste sogar die Bergrettung angefordert werden.
Sattelschlepper verlor 13 Tonnen Fleisch

Die Feuerwehr bei der "Schnitzeljagd"

Leser-Upload

Ihre Meinung