Schock für Andreas Rabl

Facebook-Account von Welser FPÖ-Politiker gehackt

Account gehackt

Wels-Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) heißt auf Facebook plötzlich "Micheal Walters" und kommt aus Houston.

Mehr Fakten
Account gehackt

Wels-Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) heißt auf Facebook plötzlich "Micheal Walters" und kommt aus Houston.

Das staunten die Facebook-Freunde des Welser Bürgermeisters Andreas Rabl (FPÖ) nicht schlecht. Am Donnerstag flatterten ihnen Freundschaftsanfragen eines "Micheal Walters" (sic!) ins Haus. Am Profilbild war allerdings eben Rabl zu sehen. Der ließ den Fake-Account sofort sperren.

Identitätsdiebstahl nennt sich die Masche jener Hacker, die es nun auf Rabl abgesehen hatten. Die Täter stehlen Fotos von den gehackten Accounts und schicken anschließend Freundschaftsanfragen an die Freunde der Opfer. Neu bei Rabl war allerdings, dass auch ein anderer Name verwendet wurde.

Ein "Micheal Walters", angeblich aus Houston (USA) und "geschieden", bombardierte Rabls Facebook-Freunde mit Anfragen – und die reagierten schnell und richtig. "Ich hab sicher mehr als 40 Mails bekommen, die mich aufmerksam gemacht haben", sagt Rabl zu "Heute". Der Welser Bürgermeister veranlasste bei Facebook sofort, dass der Fake-Account gesperrt wird – mit Erfolg.

"Recht viel mehr kann man ohnedies nicht machen. Ich nehme die Sache mit Humor. Wahrscheinlich habe ich so schöne Fotos", bleibt Rabl gelassen.

Der FPÖ-Bürgermeister ist übrigens nicht der erste Politiker aus Oberösterreich, dessen Account gekapert wurde.  Schon im Dezember 2015 wurde der Account des künftigen Landeshauptmann Thomas Stelzer gehackt.

Ted wird geladen, bitte warten...


"Heute OÖ" ist auch auf Facebook

 

Ihre Meinung