4 weitere Insassen

18-Jährige nach Unfall beim Schottentor schwer verletzt

Auto kracht in U-Bahnstation Schottentor

Mehr Fakten

Auto kracht in U-Bahnstation Schottentor

Auto kracht in U-Bahnstation Schottentor

Bei einem schweren Unfall in der Nacht auf Sonntag sind am Wiener Schottentor vier junge Auto-Insassen verletzt worden, zwei davon schwer. Die 18-jährige Lenkerin erlitt schwere Kopf- und Beinverletzungen.

Die Berufsrettung Wien musste um etwa 3 Uhr morgens zur U-Bahnstation Schottentor ausrücken. Das Auto einer 18-Jährigen war gegen eine Glaskuppel beim Stationsabgang gekracht. Die Scheibe ist gebrochen, das Auto schwer beschädigt.

Zusätzlich zur erst 18 Jahre alten Lenkerin des Fahrzeuges saßen noch eine 17-jährige Frau, ein 19-Jähriger und ein 24-Jähriger im Unfallauto. Die 17-Jährige wurde, genauso wie die Lenkerin, schwer verletzt. Die beiden Männer kamen mit leichten Verletzungen davon.

Betrunken und ohne Führerschein
Die junge Autolenkerin soll zum Zeitpunkt des Unfalls 1,25 Promille im Blut gehabt haben. Außerdem soll sie keinen Führerschein besitzen.

Die Rettung musste die Fahrerin, gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Wien, möglichst schonend aus dem Wagen befreien. Dazu kam ein sogenanntes "Spineboard" zur Schonung der Wirbelsäule zum Einsatz. Die 18-Jährige hat schwere Kopf- und Beinverletzungen.

Ihre Meinung

Diskussion: 2 Kommentare