Fußballverein ist pleite

Adi Tiller: Reiche in Döbling sollen der Vienna helfen

Nur am Platz top: Vienna steht vor Aus

Nur am Platz top: Vienna steht vor Aus

Mehr Fakten
Nur am Platz top: Vienna steht vor Aus

Nur am Platz top: Vienna steht vor Aus

Österreichs ältester Fußballverein ist pleite, bis Saisonende müssen über 700.000 Euro eingespart werden. Bezirkschef Adi Tiller will Reiche zum Spenden motivieren.

Sportlich top, finanziell ein Flop: Am Freitag will der First Vienna FC Insolvenz beantragen, laut Sanierungskonzept soll den Gläubigern eine 30-Prozent-Quote angeboten werden – "Heute" berichtete. Der Verein aus Döbling will bis Saisonende 700.000 Euro einsparen. Im Budget fehlen 100.000 Euro.

Adi Tiller

Adi Tiller will 5.000 Euro spenden.

Bezirkschef Adi Tiller ruft nun die Döblinger auf, ihre Herzen und Brieftaschen für den Bezirksverein zu öffnen. "Es gibt bei uns sicher 150 Leute, die aus Sympathie bereit sind, jeweils 5.000 Euro für die Vienna zu spenden", so Tiller zu "Heute".

750.000 Euro würden so zusammenkommen. "Ich würde mich privat ebenfalls mit 5.000 Euro beteiligen", verspricht Tiller. Genug, um den Spielbetrieb der laufenden Saison zu sichern. Geld soll auch durch die Stadion-Vermietung hereinkommen.

Ihre Meinung

Diskussion: 3 Kommentare