Signa und BAI unter einem Dach

Spektakulärer Deal in der Immobilien-Branche

Wohnen am Schweizergarten in Wien

Wohnen am Schweizergarten in Wien

Mehr Fakten
Wohnen am Schweizergarten in Wien

Wohnen am Schweizergarten in Wien

Unicredit hat ihre BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH verkauft. Signa und eine Investorengruppe übernehmen 18 Projekte wie "Parkside" oder "Eurogate" – sowie 150 Mitarbeiter.

In der Branche hatte man gemunkelt – Ende vergangener Woche wurde es amtlich: Die BAI hat neue Eigentümer. Im Rahmen eines 50/50-Joint-Ventures übernahmen Rene Benkos Signa und eine Investorengruppe rund um Erwin Krause und Franz Kollitsch den renommierten Wiener Bauträger.

Aktueller Stand der BAI: Investitionsvolumen von rund 1,7 Mrd. €, ein Portfolio mit 18 Projekten und einem Projektentwicklungsvolumen von mehr als 440.000 Quadratmetern. Im Rahmen des Deals wurde das Projekt "Hauptbahnhof, Wohnen am Schweizer Garten" direkt von Signa gekauft.

Ziel laut Signa-Geschäftsführer Christoph Stadlhuber: Es solle "ein eigenständiger Wohnbauträger für leistbares Wohnen in Wien" entstehen.

Ihre Meinung