"Falsch" geparkt

Hoppla! Auto von Kanzler Kern abgeschleppt

Christian Kern

Nach VP-Vorstoß: Kern schwenkt ein.

Mehr Fakten
Christian Kern

Nach VP-Vorstoß: Kern schwenkt ein.

Bundeskanzler Christian Kern war Mittwochabend zu einer Rede im Innsbrucker Congress geladen. Sein Fahrer parkte die Staatskarosse auf einem Taxistellplatz – und wurde prompt von der Polizei abgeschleppt.

Während Bundeskanzler Kern (SPÖ) vor Parteikollegen sprach kam es vor dem Veranstaltungsgebäude zu einem kleinen Malheur.

Zwar hatte Kerns Fahrer einen anwesenden Polizisten um Erlaubnis gefragt, den Taxistellplatz verwenden zu dürfen, doch der Beamte ging verließ wenig später selbst den Parkplatz. Der nächste vorbeikommende Polizist hatte von der mündlichen Abmachung allerdings nichts mitbekommen. Er habe zehn Minuten verstreichen lassen und dann den Abschleppdienst gerufen, berichtet die "Tiroler Tageszeitung".
Ted wird geladen, bitte warten...

Bundeskanzler Kern nahm die Sache mit Humor – schmunzelnd lobte er die Innsbrucker Polizei für ihre Gewissenhaftigkeit. Sein Fahrzeug wurde nach der Veranstaltung umgehend wieder zurückgebracht.

Zu schnell unterwegs
Schon im letzten Jahr hatte es Wirbel um Kerns Chaffeur gegeben, nachdem ein Video aufgetaucht war, das den Dienstwagen des Bundeskanzlers mit 148 km/h in einer 80er-Zone zeigte:



Ihre Meinung

Diskussion: 12 Kommentare