Innenminister-Treffen

Sobotka bei internationalem Flüchtlingsgipfel in Rom

Sobotka

ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka ist am Motnag beim Flüchtlingsgipfel in Rom

Mehr Fakten
Sobotka

ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka ist am Motnag beim Flüchtlingsgipfel in Rom

Bei einem Treffen der Innenminister mehrerer europäischer und nordafrikanischer Staaten wird in Rom am Montag über die andauernde Flüchtlingskrise im Mittelmeer beratschlagt. Österreich wird von ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka vertreten.

Neben Sobotka sind auch dessen Amtskollegen aus Italien, Frankreich, Deutschland, Slowenien, Malta und der Schweiz vor Ort. Sie wollen zusammen mit den Innenministern von Algerien, Tunesien und Libyen eine Möglichkeit finden, den anhaltenden Flüchtlingsstrom übers Mittelmeer nach Europa zu stoppen.

Gastgeber Italien ist von der Flüchtlingskrise besonders betroffen, da dort die meisten Migranten aus Nordafrika zu landen versuchen, um nach Nord- und Mitteleuropa weiterzureisen. Seit der Schließung der Balkanroute hat der Druck auf die Mittelmeer-Route wieder zugenommen. 

Ihre Meinung