Mitbewohner getötet

Power Ranger Medina Jr. gesteht Totschlag mit Schwert

Ricardo Medina Jr.

Ricardo Medina Jr.

In der Serie "Power Rangers Wild Force" kämpfte Ricardo Medina Jr. (38) gegen das Böse, nun muss der Schauspieler hinter Gitter. Er gestand am 16. März vor Gericht, seinen Mitbewohner mit einem Schwert umgebracht zu haben.

Die Staatsanwaltschaft von Los Angeles gab bekannt, dass Ricardo Medina Jr. die Tat gestanden hat. Der 38-Jährige wurde wegen Mordes angeklagt, wandert nun aber für ein Totschlag ins Gefängnis. Nach einer Auseinandersetzung mit seinem Wohngenossen Josh Sutter hatte Medina Jr. im Jänner 2015 auf seinen Mitbewohner eingestochen und danach den Notruf gewählt. In dem Streit war es darum gegangen, wie die Freundin des ehemaligen Power Rangers ihren Wagen geparkt hatte.

Das Strafmaß wird am 30. März bekanntgegeben. Medina Jr. drohen bis zu sechs Jahre Haft. Das Timing des Urteils ist etwas makaber: Eine Woche zuvor startet der neue "Power Rangers"-Film in den Kinos, der die beliebte TV-Serie in eine lukrative Kinofranchise verwandeln soll.

Ihre Meinung