James Hewitt

Ex-Lover von Lady Di entkräftet Vaterschafts-Gerüchte

James Hewitt

James Hewitt 2005 im spanischen Fernsehen

Mehr Fakten
James Hewitt

James Hewitt 2005 im spanischen Fernsehen

James Hewitt (58), einst der Liebhaber der 1997 verstorbenen Lady Diana, wurde (mal wieder!) zu seiner möglichen Verwandtschaft mit Prinz Harry (32) befragt. Wenig überraschend wies Hewitt die Vaterschaftsgerüchte erneut zurück.

Während sich Prinz William und sein Vater Charles recht ähnlich sehen, scheint Prinz Harry auf den ersten Blick völlig andere Gene abbekommen zu haben. Seit Langem kursiert daher das Gerücht, Lady Dianas Ex-Lover James Hewitt, mit dem sie während ihrer Ehe mit Prinz Charles eine Affäre hatte, könnte der leibliche Vater von Harry sein.

In der australischen TV-Show "Sunday Night" wurde Hewitt nun erneut auf die Spekulationen angesprochen. Nein, Harry sei nicht sein Sohn, beharrte der 58-Jährige und zeigte sich enttäuscht darüber, dass das Thema noch immer nicht vom Tisch ist. "Für ihn [Harry] dürfte es wahrscheinlich noch schlimmer sein", wird er zudem auf der Website der Fernsehsendung zitiert.

Bereits im Jahr 2005 klärte ein DNA-Test, dass Harry der leibliche Sohn von Prinz Charles ist. Die Gerüchte halten sich dennoch hartnäckig.


 

Prinz Harry

James Hewitt
James Hewitt 2005 im ...

Ihre Meinung