Alle Infos finden Sie hier

Kate & William: Das Baby ist da!

Pressemitteilung

Die Pressemitteilung aus dem Kensington Palace (© AP)

Mehr Fakten
Britain Royal Baby

Die offizielle Mitteilung über die Geburt des Sohnes von Kate und William wird vor den Toren des Buckingham Palace angebracht

Endlich: Herzogin Catherine und Prinz William (31) sind stolze Eltern geworden! Das royale Pärchen schwebt seit Montag Abend im Elternglück.
Noch am Dienstag soll die 31-Jährige das Spital verlassen.

+++ Hier gratulieren +++

Royales Baby

Die frohe Botschaft in schriftlicher Form

Es ist ein Krebs! Das erste Kind von William und Kate hat am Montag, 22. Juli, das Licht der Welt erblickt. Herzogin Kate brachte am Montagnachmittag um 16:24 Uhr Ortszeit (17:24 MESZ) unter viel Schweiß einen Buben zur Welt, nachdem in der Früh die Wehen eingesetzt haben. In London kletterten an diesem Tag die Temperaturen auf Jahreskrekord. Prinz William war bei der Geburt anwesend. Er ließ nach der Geburt seines ersten Sohnes mitteilen: „Wir könnten nicht glücklicher sein!“.

Natürliche Geburt im St. Mary's Hospital
Das Baby, das in der exklusiven Lindo-Suite des St. Mary's Krankenhauses zur Welt kam, in der 1982 schon William geboren wurde, wiegt 3.798 Gramm - der schwerste männliche Nachwuchs seit 100 Jahren in Großbritannien! Der königliche Spross ist nun Nummer drei der britischen Thronfolge und verdrängt Prinz Harry auf den vierten Platz.

Der Geschmack der werdenden Eltern war allerdings alles andere als exklusiv. Ein persönlicher Sicherheitsbeamter des Paares wurde beobachtet, wie er zwei Take Away Pizzen ins Spital trug. Ob Kate nach der Geburt schon Hunger hatte, oder ob William allein reinhaute, ist nicht bekannt. Verdient haben sie sich den Imbiss allemal.

+++ Die besten Videos aus London +++

Morgenvisite von Arzt und Friseur
Für den königlichen Spross war es eine turbulente, erste Nacht: London wurde von wilden Hitze-Gewittern heimgesucht. William durfte in einem seperaten Raum im Krankenhaus nächtigen, wie die "Dailymail" preisgibt.

Jetzt fiebert ganz Großbritannien Kates Entlassung entgegen, die für den heutigen Tag erwartet wird. Die Anzeichen dafür: In der Früh war neben dem royalen Gynakologen Marcus Setchell -  er kam um 8.30 Uhr - auch Kates Friseur im Spitalszimmer. Am Nachmittag bestätigte der Palast: Kate werde nicht vor 18.00 Uhr Ortszeit aus der Klinik in London entlassen und nach Hause können. Zusatz: Eventuell müsse die 31-Jährige auch bis Mittwoch warten.

+++ So twittert die Welt über das royale Baby +++

Es wird damit gerechnet, dass sich Kate, William und deren neugeborener Sohn beim Verlassen der Klinik vor der Tür den Medienvertretern aus aller Welt und den Schaulustigen zeigen. Das würde dann der erste Blick auf das  Baby sein, den die Öffentlichkeit bekommt.

Danke an Spital
Inzwischen haben sich die Eltern schon beim Spitalpersonal bedankt. "Wir möchten uns bei den Mitarbeitern des Lindo Wings und dem ganzen Krankenhaus für die wunderbare Versorgung, die wir drei erfahren haben, bedanken", hieß es in einer am Dienstag herausgegeben Mitteilung. "Wir wissen, dass dies eine sehr stressige Zeit für das Krankenhaus war und wir wollen uns bei allen - den Mitarbeitern, Patienten und Besuchern - für ihr Verständnis bedanken."

Rätsel um Namen
Der Name des Babys steht noch nicht fest. George ist der heiße Favorit bei dem irischen Wettbüro Paddy Power, gefolgt von James, Alexander und Louis. Beim Anbieter Ladbrokes tippen die meisten Kunden auf James, den Namen von Kates Bruder. Aber auch Harry wird in Anspielung auf Williams Bruder genannt. Der Königshof hatte nach der Geburt am Montagabend mitgeteilt, den Namen des Babys "zu gegebener Zeit" zu verkünden. Fix ist hingegen, dass er sich künftig "His Royal Highness Prince (Name) of Cambridge" nennen darf.

Lesen Sie weiter: So wurde die Geburt verkündet
1 2 3

Ihre Meinung

Diskussion: 3 Kommentare