Wichtiger Ausbau

Strahlentherapie: Kapazität in Hietzing wird verdoppelt

Hier segelt eines der 21 Module im Krankenhaus Hietzing ein.

Hier segelt eines der 21 Module im Krankenhaus Hietzing ein.

Mehr Fakten
Hier segelt eines der 21 Module im Krankenhaus Hietzing ein.

Hier segelt eines der 21 Module im Krankenhaus Hietzing ein.

Der Krankenanstaltenverbund baut die Strahlentherapie aus. Im Krankenhaus Hietzing wird jetzt ein neues "LINAC-Zentrum" errichtet.

Zwei Linearbeschleuniger sollen Ende des Jahres in dem neuen Strahlentherapiezentrum in Modulbauweise in Betrieb gehen. Unter den Schwerpunkten: Brustkrebs, Prostatakrebs, Darmund Lungenkrebs. 60 Mitarbeiter werden hier tätig sein.

Die Kapazität wird sich verdoppeln: Pro Tag können bis zu 130 Patienten behandelt werden. "Wir setzen damit die nächsten wichtigen Schritte im geplanten Ausbau der Strahlentherapie in Wien", so KAV-Chef Udo Janßen. Zuletzt hatte der Stadtrechnungshof kritisiert, dass zu wenige Strahlentherapie-Geräte im Einsatz sind.

Ihre Meinung