23 Marken

Test: Das beste Trockenfutter für Katzen

hungrige Katze frisst Futter

Symbolbild

hungrige Katze frisst Futter

Symbolbild

Geben Sie Ihrer Katze Trockenfutter? Dieses Thema wird oft heiß diskutiert und die Meinungen gehen auseinander. Fest steht, dass Katzen Fleischfresser sind und oft zu wenig trinken. Trotzdem muss man laut VKI nicht komplett auf die praktische Variante "Trofu" verzichten.

Das Magazin "KONSUMENT" hat die 23 meistgekauften Trockenfuttermarken unter die Lupe genommen. Nach chemischen Tests wurden die Bestandteile Rohprotein, Rohasche, Rohfett, Rohfaser, Calcium, Phosphor, Magnesium, Zink, Kupfer, Vitamin A, Vitamin E und Taurin analysiert.

Experten erstellten danach ein ernährungsphysiologisches Profil auf Basis der Empfehlungen des NCR (National Research Council).

Als Zusatzfutter anzuraten
Nur eine der 23 getesteten Marken bekam die Wertung "Weniger zufriedenstellend". Als Fazit merken die Tester an, dass Trockenfutter für Katzen durchaus geeignet ist, jedoch nicht als Alleinfuttermittel.

Wenn Sie Ihrer Katze also zusätzlich auch Nassfutter anbieten, spricht nichts gegen die Fütterung von Trockenfutter. Es fördert durch das nötige kräftige Zubeißen sogar die Zahngesundheit, Zahnstein wird abgerieben.

Ted wird geladen, bitte warten...


Detailergebnisse auf der nächsten Seite!

1 2

Ihre Meinung